Die vielen Frostnächte im April haben uns wieder mal daran erinnert, auf welchem Breitengrad wir hier arbeiten. Aber nun scheint sich der Frühling wirklich durchzukämpfen, überall grünt und sprießt es, gelbe Löwenzahn-Sonnen leuchten in der Wiese und der Ahornbaum, unter dem wir unseren Frühstückskaffee trinken, steht in voller Blüte und vibriert vom Summen der Bienen.

Im Folientunnel können wir jetzt Rucola, Salate und Spinat ernten. Endlich frisches Grün! Das Gewächshaus ist bis zum Anschlag voll mit Jungpflanzen: Tomaten, Gurken, Zucchini, Chili, Paprika, Kräuter, Erdbeeren und viele mehr haben wir getopft und nun warten sie darauf, gepflanzt bzw. verkauft zu werden.

Auf dem Feld hebt das junge Gemüse schon die Vliese an, wir sind fleißig am Hacken und Jäten. Die Kartoffeln sind gelegt, Möhren, Rote Bete und Buschbohnen ausgesät. Jetzt kommt die schöne, arbeitsreiche Gärtner-Zeit!

Zwiebeln hacken
Eilean präsentiert leckeren Frühlings-Mixsalat
Jonas erntet Rucola
Jungpflanzen-Paradies
Tomaten, Tomaten…
Kategorien: Uncategorized